Drei neue Studien belegen Effektivität von Printmailings

Print ist noch lange nicht tot. Im Gegenteil: Briefe und Mailings leben länger. Das beweisen drei neue Studien von Splendid Research, ZMG Zeitungsmarktforschung Gesellschaft und CMC Dialogpost. Hier ein Überblick.

Printmailings sind im E-Commerce impulsstark und werbewirksam

Printmailings im E-Commerce? Geht das? Ja, im Zeitalter der Digitalisierung ist das möglich und immer weiter ausbaufähig. Dank sogenannter Marketing-Suiten sind Marketingverantwortliche in der Lage, Online- und Offline-Marketing-Maßnahmen gezielt miteinander zu verknüpfen. Das funktioniert in etwa so: Ein Kunde hat auf seiner Reise durch das Internet (Customer Journey) diverse Kontakte mit Produktinformationen, Angeboten und Werbung. Spezielle Cookies führen seine Daten - seine Postadresse, seine Cookie-ID, seine E-Mail-Adresse und seine Mobile-ID - zusammen. Dabei wird das Konsumverhalten des Users datenschutzkonform analysiert. Die Summe der Daten gibt Werbern die Möglichkeit, zu entscheiden, über welchen Kanal der Kunde weiterhin angesprochen wird. Print-Mailings erzielen als zusätzliches Medium in kanalübergreifenden Kampagnen Spitzenwerte! Der Collaborative Marketing Club (CMC) testete in Zusammenarbeit mit der Deutschen Post DIALOGPOST Mailings. Die durchschnittliche Conversion-Rate (CVR) bei Bestandskunden von Online-Shops lag bei stolzen 3,9 Prozent! Kunden, die um rund 100 Euro in einem Online-Shop einkauften, ließen sich sogar in überdurchschnittlich hohem Maß aktivieren. Die Branchen Lebensmittel und Beauty waren mit rund 8 Prozent beziehungsweise 4,1 Prozent CVR führend. Unschlagbare Vorteile von Print-Mailings sind: die individuelle Ansprache und die Möglichkeit, nicht nur Neukunden zu gewinnen, sondern auch sogenannte „kalte Kunden“ wieder aufzuwärmen. Übrigens: Weiterempfehlen und Teilen funktioniert nicht nur viral! Legen Sie - wie in der Studie - einen Gutschein für Freunde bei. Ganze 20 Prozent lösten den Gutschein in der CMC-Studie ein. Zahlreiche Produkte wie der Selfmailer Coupon oder die Postkarte Coupon eignen sich optimal für eine Aussendung und entsprechende Erfolge dieser Art!

Die Dialogpost-Studie des Collaborative Marketing Clubs erhalten Sie über diesen Link: https://www.collaborativemarketingclub.com/cmc-dialogpost-studie

Print ist glaubwürdig und hilfreich

Es mag an der Tradition liegen oder an so manch negativen Erfahrungen, die User mit Onlinewerbung gemacht haben: 80 Prozent der Deutschen halten Anzeigen in Tageszeitungen für „glaubwürdig und zuverlässig“. 82 Prozent der Befragten befinden Unternehmen, die Anzeigen in Zeitungen schalten, für „seriös“. Dies belegt eine aktuelle Studie des ZMG Zeitungsmarktforschung Gesellschaft: https://www.die-zeitungen.de/argumente/zeitungsqualitaeten.html.

Drei interessante Aspekte aus der Studie sind:

  1. Das Lesen eines Printmediums entschleunigt. 80 Prozent der Leser sagen, sie seien während der Lektüre ganz auf die Zeitung konzentriert. Andere Medien würden sie viel mehr ablenken.
  2. Teilen macht Freu(n)de: Drei Viertel der Leser geben ihre Zeitung an andere weiter. Immerhin erreicht jedes Exemplar durchschnittlich 2,7 Leser!
  3. Werbung in Zeitungen ist relevant. 72 Prozent der Zeitungsleser nehmen beim Einkauf Prospekte mit ins Geschäft - das ist ein deutlicher Vertrauensbeweis an gedruckte Werbung!

Zeitungen sind übrigens für 40 Prozent der Konsumenten eine große Entscheidungshilfe bei Einkäufen. Nach der Werbung in Zeitungen rangiert die Direktverteilung, zu denen auch Selfmailer zählen, mit 31 Prozent immerhin auf Rang 2.

Auf Zeitungen lassen sich auch Werbe-Postkarten aufspenden. Bei Selfmailer gibt es dafür etliche Kartenmailings in diversen Größen und Formen.

Print schlägt Social Media

Printmedien punkten vor allem beim Thema Vertrauen. Das zeigt eine aktuelle Studie, die der High Text-Verlag in Auftrag gegeben hat: onetoone.de/artikel. Demnach bevorzugen 32 Prozent der Deutschen die Briefpost, wenn es um persönliche Daten geht. Zu den persönlichen Daten gehören zum Beispiel die Rechnungsadresse, die E-Mail-Adresse, die Telefonnummer, die Sozialversicherungsnummer und vieles mehr.

Wenn Sie als Unternehmer ein Mailing mit sensiblen Daten - etwa für eine Umfrage - haben, empfehlen wir den Selfmailer Surprise mit Seitenrändern. Er ist an allen Seiten verschlossen. Geöffnet wird er durch das Abtrennen der perforierten Seitenränder. Ihre Ansprechpartner werden Ihnen diese umsichtige Maßnahme danken!

Die Marktforscher dieser Studie fanden heraus, dass es im Allgemeinen vom jeweils zu lösenden Problem abhängt, welche Form der Kommunikation Konsumenten mit Unternehmen wählen. So schreiben Kunden und Interessenten, die Beratung suchen, bevorzugt E-Mails. Telefonate rangieren erst auf Platz 2. Weniger beansprucht wird auch der relativ neue Kommunikationskanal „Mitarbeiterchat“, für den die Webseite eines Unternehmens aufgesucht werden muss. Diese wird auch aufgerufen, wenn es um einfache und schnell abrufbare Informationen wie Öffnungszeiten geht.

Fazit: Print ist in vielerlei Hinsicht nicht nur führend. Print unterstützt und ergänzt in hohem Ausmaß Online Marketing-Maßnahmen, entschleunigt und schafft Vertrauen. Sehr gerne steht Ihnen das kompetente Team von selfmailer.com für umfassende Beratungen in Sachen Printmailings zur Verfügung!